Datenschutz & Cookies

Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ebenso wichtig, wie der Schutz unser eigenen Daten. Datenschutz hat bei uns deswegen einen besonderen Stellenwert in unserem Unternehmen wie auch in unseren Prozessen.

Daher verarbeiten wir personenbezogene Daten auch nur in dem Umfang, wie er für die Erbringung unserer Vertragsleistungen erforderlich ist. Soweit wir personenbezogene Daten (aber auch andere Daten und Informationen zu Ihrem Fall) erheben, werden wir diese stets diskret und vertraulich behandelt. Auch haben wir organisatorische und technische Sicherungsmaßnahmen implementiert, um Ihre personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff, Manipulation oder Verlust zu schützen, und passen unsere Sicherungsmaßnahmen entsprechend dem technischen Fortschritt fortlaufend weiter an.

Darüber hinaus verzichten wir auch beim Betrieb unserer Internetseite hatefree.de (im Folgenden: „Internetseite“) möglichst weitgehend auf technische Mittel zur Erhebung und Verarbeitung von Daten (Cookies etc.). Da wir unsere Internetseite über einen Webhoster betreiben und unsere Internetseite auf einem freien Content-Management-System (CMS) mit Erweiterungen basiert, sind unsere Gestaltungsmöglichkeiten insofern jedoch nicht unbegrenzt.

Wir verwenden Ihre personenbezogen Daten weder für Werbezwecke noch für sonstige nicht im Zusammenhang mit unseren Vertragsleistungen stehende Zwecke, und geben Ihre Daten für derartige Zwecke auch nicht an Dritte weiter.     

Zusammengefasst:     

•    Datenschutz hat einen hohen Stellenwert für uns.
•    Ihre Daten und (weiteren fallbezogene) Informationen behandeln wir vertraulich.
•    In unserem Einflussbereich (durch Webhoster und CMS eingeschränkt) verzichten wir möglichst weitgehend auf Cookies und sonstige technische Mittel zur Datenerhebung.
•    Die Verwendung der Daten durch uns für Werbung oder sonstige nicht im Zusammenhang mit unseren Vertragsleistungen erfolgt ebenso wenig, wie eine Weitergabe der Daten zu solchen Zwecken an Dritte.

In dieser Datenschutzerklärung

•    stellen wir Ihnen die für Sie in datenschutzrechtlicher Hinsicht wesentlichen Informationen zur Verfügung,
•    erläutern wir Ihnen, in welchem Umfang wir im Zusammengang mit unserem Angebot hatefree personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und speichern (im Folgenden zusammengefasst: „verarbeiten“) und
•    informieren Sie über die Ihnen zustehenden Datenschutzrechte.

Im Einzelnen:

§ 1    Verantwortlicher

Der datenschutzrechtlich Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die: hatefree gUG (haftungsbeschränkt), Richard-Wagner-Straße 13, 93055 Regensburg, E-Mail: info@hatefree.de.

§ 2    Datenverarbeitung

(1)    beim Besuch unserer Internetseite

Durch den Aufruf und Besuch unserer Internetseite werden durch das (Server-)System des von uns genutzten Webhosting-Providers automatisch Daten und Informationen Ihres Computers bzw. Ihres Endgerätes erfasst.

Mitgeteilter Zweck der automatischen Verarbeitung durch unseren Hosting-Provider ist eine statistische Analyse, die Optimierung seiner Dienste sowie die Erkennung und Abwehr von (Hacker-)Angriffen. Die (temporäre) Speicherung der IP-Adresse ist systemseitig erforderlich, um die Internetseite auf dem von Ihnen genutzten Computer bzw. Endgerät darzustellen bzw. zur Verfügung stellen zu können. Insofern ist es erforderlich, dass die von Ihnen zum Zeitpunkt des Zugriffs verwendete IP-Adresse während der Sitzung gespeichert bleibt.

Folgende Daten werden nach unseren Informationen erhoben:

•    Unsere Domain: hatefree.de zur Individualisierung der weiteren Daten
•    Anonymisierte Client-IP: Um zu erkennen, von wo aus gegebenenfalls ein Hacker-Angriff stattfindet, werden IP-Adressen erhoben. IP-Adressen werden maximal sieben Tage lang gespeichert. Danach werden sie unwiederbringlich anonymisiert. Wir haben zu keiner Zeit Zugang zu nicht anonymisierten IP-Adressen.

Timestamp: Angabe, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit der Besucher unsere Internetseite aufgerufen hat.

•    Request-Zeile: Dies ist der Pfad der Ziel-Adresse ohne die Domain. Wenn Sie beispielsweise ein Bild auf unserer Website aufrufen, steckt dahinter die URL „hatefree.de/bild.jpg“. Die Request Zeile lautet dann „/bild.jpg“.
•    Status Code: Die Internet Assigned Numbers Authority hat noch eine Vielzahl von Status Codes definiert, die für die Fehleranalyse hilfreich sind: 404 ist beispielsweise der Status Code, der bedeutet, dass der Besucher eine nicht vorhandene Seite aufrufen wollte. 200 bedeutet zum Beispiel OK – hier konnte der Nutzer die Seite fehlerfrei aufrufen.
•    Größe des Response Bodies: Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, lädt er temporär Daten herunter. Das sind zum Beispiel Bilder und Texte, die Sie in Ihrem Browser sehen. Die in die Log-Datei geschriebene Information gibt an, wie groß diese Daten sind.
•    Referer, der vom Client gesendet wurde: Dieses Information gibt wider, von welcher Seite aus Sie unsere Internetseite besucht haben.
•    User Agent, der vom Client gesendet wurde: Dies sind beispielsweise Angaben zur Art und Version des von Ihnen genutzten Browsers und Betriebssystems.
•    Remote User: Hier werden Informationen bei Nutzung eines auf http-Basicauth basierenden Anmeldeprozesses erhoben.

Die der Speicherung der genannten Daten und Logfiles zugrundeliegende Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DSGVO, da Ihnen unsere Internetseite ansonsten nicht angezeigt werden könnte.

(2)    bei Dateneingabe und Übermittlung durch Formulare auf unserer Internetseite

Wir erheben, verarbeiten und speichern diejenigen Daten und Informationen, die Sie in die auf unserer Internetseite eingerichteten Formulare eingegeben und an uns übermitteln oder hochladen. Hierbei handelt es sich insbesondere um Ihren vollen Namen, Ihre Anschrift, Ihre Kontaktinformationen (Telefonnummer, E-Mail-Adresse, etc.), Ihr Geburtsdatum sowie die Screenshots, Bilder, PDF-Dateien (etc.), die Informationen und Daten zu dem uns gemeldeten Sachverhalt enthalten. Auch durch die Schilderung des Sachverhalts durch Sie teilen Sie uns (ggf.) weitere personenbezogene Daten mit.

Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung dieser Daten und Informationen ist die Prüfung und Bewertung Ihnen gegebenenfalls zustehender Ansprüche aufgrund Verletzung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts auf Ihre Anfrage hin, die Vertragserfüllung sowie die Vertragsabwicklung nach Beendigung des Auftrags.

Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a), und b) DSGVO.

(3)    bei Nutzung von Kontaktformular, E-Mail und sonstiger Korrespondenz

Wir erheben, verarbeiten und speichern Daten, die uns von Ihnen über das Kontaktformular durch E-Mail, Brief oder Telefax mitgeteilt werden.

Die Verarbeitung dieser Daten und Informationen erfolgt zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Fragen und Anfragen sowie zur Vertragsdurchführung und zur (Zahlungs-)Abwicklung unserer Beauftragung.

Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a), und b) DSGVO.

(4)    durch Cookies, Pixel oder sonstige Verfahren

Wie eingangs erwähnt, verarbeiten wir personenbezogene Daten nur in dem für die Erbringung unserer Vertragsleistungen erforderlichen Umfang. Daher nutzen wir keine Cookies, Pixel oder sonstige Verfahren auf unserer Internetseite.

§ 3    Aufbewahrungsdauer und Löschung

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für den jeweiligen Zweck der Datenverarbeitung erforderlich ist oder wenn eine Verarbeitung und/oder Speicherung gesetzlich vorgeschrieben ist. Sodann werden wir die Daten löschen.

Die weitere Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten ist ganz oder überwiegend nicht mehr erforderlich, wenn unser Auftrag abschließend beendet und abgerechnet ist.

Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Vertragsdaten werden wir nach Vertragsbeendigung lediglich in dem gesetzlich erforderlichen Umfang für die gesetzlich erforderliche Frist von maximal 10 Jahren (§ 147 AO; § 14b UStG) aufbewahren. Nicht erforderliche Informationen werden wir umgehend nach Vertragsbeendigung löschen.

Die mit Ihnen und sowie der Gegenseite (Schädiger) geführte Korrespondenz, sowie Informationen zu unserer Beauftragung, Beauftragungsdurchführung und zur Abrechnung haben wir nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (§ 257 HGB) sechs Jahre zu speichern.

§ 4    Ihre Datenschutzrechte

Als Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung haben Sie gegenüber uns als datenschutzrechtlich Verantwortlichem folgende Rechte. Zur Geltendmachung der Rechte bitten wir Sie sich an info@hatefree.de bzw. über die übrigen oben unter § 1 genannten Kommunikationskanäle an uns zu wenden.

(1)    Auskunftsrecht und Informationsrecht
Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob und welche Ihrer personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden. Für Einzelheiten verweisen wir auf Art. 15 DSGVO.

(2)    Recht auf Berichtigung und Vervollständigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten wie auch ein Recht auf Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten; vgl. Art. 16 DSGVO.

(3)    Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, die Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder aus sonstigen Gründen erforderlich ist; auf Art. 17 DSGVO wird verwiesen.

(4)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten verlangen, wenn gewisse Voraussetzungen vorliegen; auf Art. 18 DSGVO wird verwiesen.

(5)    Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben im Falle der Datenverarbeitung in einem automatisierten Verfahren das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übertragen, wen die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 a), des Art. 9 Abs.  2 a) oder des Art. 6 Abs. 1 b) erfolgt.

(6)    Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, wenn die Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 e) oder f) oder für Direktwerbung erfolgt; auf Art. 21 DSGVO wird verwiesen.

(7)    Widerruf der Einwilligung
Wenn die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten aufgrund uns erteilter Einwilligung erfolgt, können Sie diese Einwilligung uns gegenüber jederzeit widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

(8)    Beschwerderecht
Sie haben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Sie können eine solche Beschwerde bei einer für Ihren Aufenthaltsort, Ihren Arbeitsplatz oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständigen Behörde anbringen. Sie können eine solche Beschwerde auch an die für uns zuständige Behörde richten:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Hausanschrift:
Promenade 18
91522 Ansbach
Deutschland

Postanschrift:
Postfach 1349
91504 Ansbach
Deutschland

Telefon: +49 (0) 981 180093-0
Telefax: +49 (0) 981 180093-800
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Stand: 31. Mai 2021

Copyright © hatefree gUG (haftungsbeschränkt). All rights reserved.

Wir helfen dir bei: digitale Gewalt, digitaler Hass, Gewalt im Netz, Gewalt im Internet, Onlinegewalt, Hassnachrichten, Hasskommentare, Hassreden, hatestorm, hate speech, Hass im Netz, Hass im Internet, Onlinehass, Hasskampagne, shitstorm, Beleidigung, Bedrohung